Originaltitel: The Korean Surgeon
 1.Ausstrahlung: 23.November 1976

Frank betont mal wieder, er sei nicht hier, um Feinde zu operieren. Na, haben die ein Glück. Unter den Verwundeten ist auch ein koreanischer Chirurg. Und er möchte lieber von Hawk operiert werden. Er scheint Frank nicht zu trauen. Hat sich Franks chirurgisches Talent schon beim Feind rumgeschwiegen? Auf der Wachstation. Ein Patient bekommt plötzlich keine Luft mehr. Der koreanische Arzt ruft nach einer Schwester und als keine kommt, versucht er selbst zu helfen. Margaret interpretiert das völlig falsch. Sie behauptet, er hätte ihn umbringen wollen. Deshalb wird der arme Kerl ans Bett gefesselt. Frank möchte ihn sogar erschießen. Hawk entfernt die völlig unnötigen Fesseln. Und er erfährt, dass der Arzt in Chicago studiert hat. Die beiden Majors gehen Colonel Potter nerven. Der hatte so schön geschlafen und für deren Marotten überhaupt kein Verständnis. Der koreanische Arzt sieht sich einen Patienten an, dem eine Arterientransplantation das Bein gerettet hat. Er ist beeindruckt vom Fortschritt der westlichen Medizin. Er wünschte, die Umstände wären anders, sodass sie zusammenarbeiten können. Hawk und B.J. fragen mal bei Radar an, was ein Chirurg machen müsste, um in ihre Einheit versetzt zu werden. Das wäre eigentlich ganz einfach. Nun ist dieser Chirurg aber von der anderen Seite des Krieges, genauer gesagt, Nordkoreaner. Radar hält das für 'nen Scherz. Aber er lässt sich breitschlagen, das mit der Versetzung zu deichseln. Und so läuft das: Scheinbar fährt der Feind mit dem Krankentransport fort und kehrt rasiert mit einer neuen Identität zurück. Margaret ist misstrauisch. Der Kerl kommt ihr so bekannt vor. Aber im OP macht er sich gut. Da kommen zwei zwielichtige koreanische Figuren ins Lager gefahren. Sie seien von einem Hospital und wollen Arzneimittel haben. Sie gehen Frank so um den nicht vorhandenen Bart, dass der keinen Verdacht schöpft. Der koreanische Chirurg kennt die beiden und warnt Klinger und Radar, die gerade die benötigten Medikamente zusammensuchen. Die beiden Männer seien der Feind und äußerst gefährlich. Man solle ihnen geben, was sie haben wollen und sie abziehen lassen. Frank ist wirklich unglaublich dämlich, denn er möchte mit den beiden mitfahren, um im vermeintlichen Hospital einen Vortrag zu halten. Klinger und Radar wollen ihn mit versteckten Andeutungen warnen, aber vergeblich. Die beiden Nordkoreaner rauschen mit Frank ab, dessen Dämlichkeit ihnen sehr gelegen kommt. Margaret ist gerade bei Colonel Potter vorstellig, um Captain Cho überprüfen zu lassen, da er ihr sehr verdächtigt erscheint, als Radar reinstürzt und ganz aufgebracht von den Vorfällen draußen erzählt. Woher er denn wisse, dass es sich um den Feind handle? Na, Captain Cho hätte das gesagt. Nun, inzwischen leistet Frank dem Feind Hilfe, indem er die Nordkoreaner unbehelligt durch den Checkpoint schleust. Und Colonel Potter hat die Wahrheit über Cho, bzw. Paik herausgefunden. Er hat zwar Verständnis dafür, dass Hawk und B.J. den sympathischen und fähigen Arzt behalten wollen, aber da man ihn nicht gegen Frank eintauschen kann ... Apropos Frank. Der hat nun auch Probleme. Er geht den beiden Nordkoreanern ziemlich auf den Senkel und die schmeißen ihn kurzerhand in Feindesland aus dem Jeep. Und so muss der große Held zu Fuß ins Camp zurückhecheln.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Soon Teck OH (Syn Paik) 
Robert Ito (Nordkoreaner) 
Larry Hama (Nordkoreaner)

Regie und Drehbuch:
Regie : Gene Reynolds
Drehbuch: Bill Idelsen

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...