Beitragsseiten

Über seine Person:

Geboren am: 01. Juli 1936
Geboren in: Toledo, Ohio
bürgerlicher Name: Jameel Joseph Farah
Eltern: Vater: Samuel Farah
Mutter: Jamelia Farah
Geschwister: Schwester: Yvonne
Kinder: Sohn: Jonas
Tochter: Yvonne

 

 Biographie

Jamie ist der Sohn eines Schlachters, der aus dem Libanon in die USA nach Toledo auswanderte. 
Jamies unverwechselbares Markenzeichen ist seine große Nase. Diese bereitete ihm in jungen Jahren viel Ärger und Gespött. Durch seine Art, sein Markenzeichen mit Humor zu nehmen, bekam er rasch Anerkennung und Selbstvertrauen. Jamie Farr war ein sehr guter Schüler. Er studierte am Pasadena Playhouse (genau wie Werner Klemperer -Oberst Klink aus Ein Käfig voller Helden). 
1955 startete er seine Film- und Theaterkarriere, allerdings mit nur mäßigem Erfolg. Oftmals mußte er Gelegenheitsjobs annehmen, wie zb. Zeitungsverkäufer, Lieferant u.v.a., um überhaupt über die Runden zu kommen.
Zwei Jahre diente er dann in der Armee der Vereinigten Staaten(man kann es eigentlich kaum glauben). Stationiert war er, während des Koreakrieges in Japan. 
Jamie
1972 bekam er dann einen Gastauftritt in der Serie M*A*S*H. Es war eigentlich geplant, Corporal Klinger nur als kurze Randerscheinung einzubauen. Doch Jamie kam so gut an, daß aus der eigentlichen Eintagsfliege eine Hauptrolle wurde. Jamie Farr spielte seine Rolle sehr gut, so dass er 1983 sogar zum bestangezogenen TV-Star gewählt wurde. Als Gary Burghoff 1979 aus der Serie ausstieg, übernahm er die Rolle des Kompanieschreibers. Jamie Farr war einer von drei Schauspielern der Serie, der sich 1982, in einer Abstimmung unter allen Darstellern, für eine Fortsetzung der Serie aussprach. 

Jamie Farr sagt heute, seine Rolle als Klinger ruinierte seine Karriere, da die Leute offenbar den Charakter Klinger nicht von Jamie Farr dem Schauspieler unterscheiden konnten. 
Noch heute ist Jamie Farr ein bekannter und gefragter Seriendarsteller. Unter anderem arbeitete er vor kurzem erst mit William Christopher zusammen in der Neil Simon Produktion: "The odd Couple". 

Jamie leidet an einer qualvoller rheumatischer Arthritis. Aber er sagt, dass er, solange er den Schmerz ertragen und sich noch bewegen kann, nicht aufhören wird zu arbeiten.


Die Seriencharaktere 

Coporal Maxwell Q. Klinger

Klinger
Dienstgrad: Corporal, wird dann befördert zum Sergant
Dienstnummer: RA15971782
Dienstbereich: Pfleger & Wachsoldat, dann Kompanieschreiber
Heimatstadt: Toledo, Ohio
Eltern: Vater: Amos Klinger
Geschwister: Schwester, Yvonne
Halbbrüder, Maurice & Harkim
Familienstand: verheiratet: erst mit Laverne Esposito, dann mit Soon Lee
Kinder: keine
Zivilberuf: Einkäufer für ein Kaufhaus
Spitzname: Klinger

 



Biographie seiner Charaktere 

Klinger kam zur Armee, wie die Jungfrau zum Kind. keiner weiß genau wie! Für ihn gabs nur eine gute Sache bei der Armee, den Paragraphen 8. Wenn man verrückt ist, nicht mehr tauglich, dann tritt Paragraph 8 in Kraft und man wird entlassen. Klinger versuchte mit allen, wirklich mit allen Mitteln, den Paragraphen zugesprochen zu bekommen. Seine Hauptchance sah er darin, sich als Transvestit auszugeben. Auch versuchte er einen ganzen Jeep aufzuessen, was allerdings mit ziemlichen Magenproblemen kurzerhand endete. Einmal verkleidetet er sich, zur Begrüßung von General MacAhter, als Freiheitsstatue. Seine ganzen Entlassungsversuche hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen! 
Er gab sein Vorhaben jedoch auf, als er die Arbeit des Kompanieschreibers übernehmen mußte. Nach etlicher Einarbeitungszeit, mauserte sich Klinger zu einem echten Ersatz für Radar. Er bewieß, vielleicht dank seiner lybanesischen Abstammung, ein noch besseres Organisationstalent als Radar. Als seine Frau Laverne sich von ihm scheiden ließ, verlängerte er seinen Vertrag voreilig mit der Armee. Das konnte allerdings von Hawkeye und Co wieder rückgängig gemacht werden. Laverne war schnell vergessen, als später dann die Koreanerin, Soon-Lee in sein Leben trat. 
Zum Ende des Krieges lassen sich Klinger und Soon-Lee, von Father Mulcahy, trauen. 

Nach Beendigung des Krieges wird Klinger Chefeinkäufer einer großen Kaufhauskette.


Gut zu wissen:


Er möchte die Armee nach §8 verlassen. Dazu hat er fast immer Frauenkleider an und lässt sich oft etwas neues einfallen, seinem Wunsch in dei Heimat zu kommen, etwas näher zu kommen.