Originaltitel: The Billfold Syndrome
 1.Ausstrahlung: 16.Oktober 1978

Ein Sanitäter namens Jerry mag mal bei der OP kiebitzen. Er wollte eigentlich selbst Arzt werden. Charles motzt rum und Colonel Potter will wissen, warum er so stinkig ist. Nun, durch seinen Aufenthalt in Korea komme er nicht mehr für den Posten des Chefarztes der Thorax-Chirurgie im Massachusetts General in Frage. Das Bedauern der anderen weist er ab und versichert, er verabscheue sie alle. Und als er so darüber nachdenkt - beschließt er, ab sofort mit keinem im Camp auch nur noch ein Sterbenswörtchen zu reden, niemals mehr! Und Father Mulcahy wundert sich, warum sein freundlicher Gruß an den Major nicht erwidert wird. Klinger bekommt die Essensbestellung gemorst. Hawk und B.J. nehmen Charles während des Dinners in ihre traute Mitte und geben ihr Bestes, Charles zum Sprechen zu bringen. Zwecklos. Lieber verzichtet Charles aufs Essen, als sich ein Wort über die Lippen zu quetschen. Hawk und B.J. haben eine fiese Idee, um Stummchester zu kurieren. Radar soll ein Telegramm an Charles senden, Absender Massachusetts General, mit dem Inhalt, dass das vorherige Telegramm ein Irrtum war und er weiterhin Kandidat für den Chefarzt-Posten sei. Doch erst kommen einmal Verwundete. Jerry, der Sanitäter, zeigt auf seine Hundemarke und will wissen, ob er das ist. Äußere Verletzungen hat er keine, aber irgendetwas muss passiert sein. Als Hawk und B.J. den Sumpf betreten, stellen sie erstaunt fest, dass dieser parzelliert wurde. Charles hat eine Decke quer durchs Zelt gespannt! Sidney, der gerade erscheint, erntet von Charles nur eiskaltes Schweigen. Sid will wissen, ob er Charles' wegen hier ist. Nein, es gehe um einen Sanitäter, der nicht mehr weiß, wer er ist. Radar unterbricht die Unterhaltung, weil er ein Telegramm für Charles hat. Und plötzlich strahlt der wie ein Honigkuchenpferd. Aber reden tut er immer noch nicht. Sidney stellt Jerry ein paar Fragen, aber der arme Junge kann sich an nichts erinnern, weder an Ort und Zeit. Sid will es mit Hypnose versuchen und Hawk und B.J. sollen ihm dabei helfen. Sie sollen die Situation an der Front imitieren. Im Offiziersclub hockt Charles vor einem Drink und Hawk und B.J. versuchen wieder, ein paar Worte aus ihm herauszulocken. Und Bingo: Charles erzählt leicht lallend von dem Telegramm. Hawk und B.J. grinsen sich an ... und gestehen, dass sie das Telegramm verfasst haben. Sie hätten ihn ja schließlich irgendwie zum Sprechen bringen müssen! Die Hypnose bringt die schreckliche Wahrheit an den Tag: Jerry sollte auf seinen kleinen Bruder aufpassen und der wurde offenbar an der Front getötet. Und Jerry fand ihn. Daraufhin müsse Jerry beschlossen haben, alle Erinnerungen an diesen schrecklichen Moment zu verdrängen. Während Hawk und B.J. mit Sidney auf ihren Therapie-Erfolg anstoßen, überreicht Charles ihnen ein Telegramm. Ohne dass sie es bemerken, verknotet Charles ein Seil am Zeltmast und verlässt den Sumpf. Auf dem Telegramm steht 'Köpfe hoch' und als die Anwesenden dieser Weisung Folge leisten, bricht der Sumpf über ihnen zusammen.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Alan Arbus (Sidney Freedman)
Kevin Geer (Sgt. Jerry Nielson)

Regie und Drehbuch:
Regie : Alan Alda
Drehbuch: Ken Levine, David Isaacs

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...