Originaltitel: None LIke It Hot
 1.Ausstrahlung: 23. Oktober 1978

Die 4077ste geht ein vor Hitze. Hawk und B.J. erwartet ein Paket im Sumpf. Es ist ihre faltbare Badewanne. Jubel! Da kann man kaltes Wasser reinfüllen. Die beiden schwitzen vor Vorfreude gleich viel weniger. Sie wollen die Wanne verstecken, leider zu spät, denn Charles ist schneller. Und meint, das wär seine. Als er einsehen muss, dass sie Hawk und B.J. gehört, versucht er die beiden zu bestechen. Er will nämlich unbedingt da rein. Klinger nutzt das Wetter, um seine Macke zu pflegen. Er erscheint eingewickelt in Pelz, Schal und Mütze bei Colonel Potter, um zu demonstrieren, dass er nicht ganz dicht ist. Aber der Colonel bezeichnet ihn lediglich als 'Pelznässer' und schmeißt ihn raus. Inzwischen baden Hawk und sein Quietscheentchen ganz genüsslich. Schwer, das zu verheimlichen. Dem Father kann B.J. jedenfalls nichts vormachen. Nun, sind's schon vier. Nein, fünf. Charles hat Margaret für Schaumbad eingetauscht. Klinger hat nicht vor, so schnell aufzugeben. Ganz stolz präsentiert er einen Gummianzug, den er unter seinem Pelz trägt. Colonel Potter ist beeindruckt und stellt ihm die Entlassung in Aussicht, wenn er es noch 24 Stunden in dem Gummifummel aushalte. Radar fühlt sich nicht gut. Hawk weiß um dessen Mandeln., die Radar aber nicht rausrücken will. Daher vertraut Hawk Radar das mit der Wanne an. Der kapiert nicht gleich, dass man eine Wanne auch mit kaltem Wasser füllen kann. Leider hatten sie unfreiwillige Zuhörer. Und dem schüchternen Radar fällt fast die Brille ins Wasser vor Schreck, als er sich plötzlich von einer Horde badewannen-lüsterner Schwestern umringt sieht. Nun heißt es Schlange stehen fürs baden. Jeder hat zehn Minuten. Hawk und B.J. jammern im Offiziersclub über die Sache mit der Wanne, als sie Besuch bekommen. Da ist ein Typ, der unbedingt ihre Wanne kaufen will. Die ist Hawk und B.J. aber nicht feil, obwohl Hawk die Augen verdreht, als er was von 12 Jahre altem Scotch hört. Nein, nichts zu machen. Aber der Typ droht, wiederzukommen. Nun sind Radars Mandeln fällig. Als Hawk und B.J. sich für die OP umziehen, kommt Klinger angeschwitzt auf der Suche nach Salzpillen. Leider kommt ihm Colonel Potter dazwischen und dem muss er ja vormachen, dass es ihm glänzend geht. Colonel Potter hatte die Warteschlange vor der Wanne als Lunte bezeichnet und die geht jetzt los. Im Handumdrehen ist die schönste Keilerei im Gange, von der nur Charles profitiert, der sich unbemerkt ins Bade Zelt schleicht. Und dort nun völlig ungestört ist. Colonel Potter befiehlt, die Wanne muss weg. Radar hat die OP gut überstanden, ist aber nicht gut gelaunt, weil er Schmerzen hat. Erdbeereis könnte seine Laune heben. Da kommt der Typ, der die Wanne haben will, gerade recht. Wanne gegen Erdbeereis! Der arme Klinger! Er dreht ein 'wenig' durch vor Hitze und springt zu Margaret in die Wanne, die empört flieht. Colonel Potter findet's schade, denn er hätte nur noch eine Stunde gehabt. Und Radar schmeißt 'ne Runde Erdbeereis für alle.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Johnny Haymer (Sgt. Zale)
Jeff Maxwell (Igor)
Kellye Nakahara (Kellye)
Ted Gehring (Sgt. Clifford Rhoden)
Jan Jorden (Baker)
Mic Rodgers (Soldat)

Regie und Drehbuch:
Regie : Tony Mordente
Drehbuch: Ken Levine, David Isaacs, Johnny Bonaduce

 Originaltitel: Commander Pierce
 1.Ausstrahlung: 18.September 1978

General Imry reißt Colonel Potter mitten in der Nacht aus dem Schlaf. Aber im Sumpf findet man auch keine Ruhe, denn Charles' Nebenhöhlen halten alle wach. Colonel Potter unterbricht Charles' Gurgeln mit der Ankündigung, dass er weg müsse und ihn deshalb zum CO mache. Aber der erklärt sich für indisponiert und so Muss Hawk trotz heftigen Protestes ran. Sein erste Amtshandlung ist, Charles und seine Nebenhöhlen aus dem Sumpf zu werfen. Radar ist voll begeistert über seinen neuen Vorgesetzten. Hawks Schlampigkeit geht seinem Ordnungssinn gegen den Strich. Klinger kommt schleimen, leider vergebens. Hawk ist viel zu faul, ihn zu entlassen. Kaum ist Klinger weg, macht es sich Hawk auf seinem Schreibtisch bequem, sehr zu Radars Missfallen, dem Böses schwant. Auf der Intensiven will Hawk den röchelnden Charles auch nicht haben, was ihm die Bezeichnung 'Despot' einbringt. Radar erinnert Hawk zum x-ten Male an seine Pflichten, aber als der wieder abwiegelt, resigniert Radar. Auch Father Mulcahy wagt es, Hawk an seine Aufgaben als Kommandeur zu erinnern. Sie brauchen nämlich Decken. Und Hawk erfährt vom Ersten Corps, dass er solche nicht ohne Anforderungsformular bekommt. Und die Statusberichte erwarten die künftig auch pünktlich, ist denn das zu fassen? Die Schwestern wollen ihre Dienste untereinander tauschen, sind sich aber uneins. Margaret beendet die Diskussion mit der Anordnung, es werde nicht mehr getauscht. Der sehr zeitweilige Commander Hawk mischt sich ein, was das Chaos noch vergrößert. So langsam geht der neue Commander allen auf die Nerven. B.J. wirft Hawk im OP sein zu großes Ego vor, worauf Hawk erwidert, B.J. solle gefälligst auf dem Rücksitz bleiben, wo er hingehöre. Colonel Potter erkundigt sich nach dem Stand der Dinge im Camp und wird misstrauisch bei Radars Bemerkungen, wie sehr ihn alle vermissen und wann er denn wiederkomme. Anderentags hält ein Jeep im Camp. Der Verwundete erzählt von seinem Kumpel an der Front, der schwer verletzt zu sein scheint und B.J. macht sich sofort auf die Socken. Ohne Hawk zu fragen. Kurz darauf erhält letzterer die Mitteilung, dass sehr bald viele Verwundete eintreffen werden und als er von Radar hört, dass B.J. zur Front gefahren ist, ist er stocksauer. Mitten in die Triage platzt Colonel Potters nächster Anruf. Hawk sarkastische Bemerkungen veranlassen den Colonel zum sofortigen Aufbruch. Nach glücklich beendeter Schicht taucht auch B.J. wieder auf und Hawk faltet ihn zusammen. Aber B.J. meint, er hätte nur getan, was ein Captain Pierce auch getan hätte. Einen Commander Pierce kenne er nicht und wolle er auch nicht kennen. Mit diesen Worten lässt er Hawk stehen. Der übergibt die Befehlsgewalt kurz darauf zurück an Colonel Potter und beschwert sich lauthals über seine Kameraden. Und behauptet, der Colonel wüsste nicht, was hier los gewesen ist. Na, und ob der das weiß. Er leitet das Irrenhaus schließlich täglich. Der Colonel trabt mit Hawk zu B.J., trinkt seinen Schnaps und hört sich die Streiterei der beiden an. Seine weisen Worte werden ignoriert und der schöne Whisky ist wie Perlen vor die Säue.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

James Lough (Webster)
Andrew Massett (Hough)
Enid Kent (Bigelow)
Jan Jorden (Baker)
Kellye Nakahara (Kellye)

Regie und Drehbuch:
Regie : Ronny Graham, Don Secall
Drehbuch: Ronny Graham

Originaltitel: Lil
 1.Ausstrahlung: 02.Oktober 1978

Colonel Lillian Rayburn kommt zur Schwesterninspektion. Und ist überpünktlich, was Radar gar nicht passt. Colonel Potter nimmt mit Hawk und B.J. gerade einen Drink. Rayburn klinkt sich gleich ein. Und fragt, wofür B.J. steht. Was Hawk drauf bringt, dass er das eigentlich auch nicht weiss. Aber B.J. meint nur trocken, das stehe für was immer man wolle. Auch 'ne Antwort! Hawk lässt aber nicht locker und das Geplänkel der beiden stört den Colonel. Der möchte nämlich gerne mit Lillian allein sein. Deshalb muss auch Radar verschwinden. Leider erscheint im selben Moment Margaret, die sich überschwänglich auf Colonel Rayburn stürzt und gleich ihren Zeitplan runterleiert. Aber ihre sorgfältige Aufstellung muss warten; es kommen Verwundete. Gute Gelegenheit für Rayburn, Margarets Team in Aktion zu sehen. Margaret ist nervös und scheucht alle rum. Während des Operierens bohrt Hawk weiter. Und später auf der Intensiven auch. Radar ist es ein Dorn im Auge, dass sich sein Colonel so intensiv mit Lillian Rayburn beschäftigt. Colonel Potter gesteht Lillian gerade, dass die Wachstation für ihn viel schlimmer sei als der OP. Denn während er im OP nur die Wunden sähe, blicke er hier in die Gesichter. Hawk will in B.J.'s Akte schnüffeln, um endlich herauszufinden, was B.J. bedeutet. Radar vertraut sich Hawk wegen seines Colonels und der Rayburn an. Hawk erklärt ihm, dass der Colonel sich wahrscheinlich einfach nur freue, mit jemandem in seinem Alter reden zu können. Die Untersuchung von B.J.'s Akte verläuft enttäuschend: Auch da steht nicht drin, was B.J. denn nun heißtsst. Als Margaret und Lil gerade versuchen, sich menschlich etwas näherzukommen, platzt Colonel Potter herein, mit einer Flasche Scotch. Beide, Margaret und der Colonel, haben nun nichts eiligeres zu tun, als sich von Lil zu verabschieden. Colonel Potter ist jedoch wenige Augenblicke später wieder da. Anderentags brechen die Colonels zu einem Picknick auf. Da der Jeep einen Platten hat, gehen die beiden halt zu Fuß. Und Radar darf den Reifen wieder aufpumpen! Klinger spielt Beichtkeeper für Margaret. Die findet das Army-Leben seit dem Gespräch mit Lil richtig klasse. Radar mufft rum. Er kommt einfach nicht damit klar, dass sich die beiden Colonels angefreundet haben. Für den Abend sind die beiden sogar verabredet. Zu ihrem Bedauern muss Lil erfahren, dass Colonel Potter verheiratet ist und vorhat, treu zu bleiben. Das ist etwas, was auch Radar freut. Und alle Antworten auf die Telegramme, die Hawk an B.J.'s Freunde verschickt hat, kommen mit negativen Antworten zurück: Niemand scheint zu wissen, was B.J. heißt.

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Carmen Mathews (Col. Lilian Rayburn)

Regie und Drehbuch:
Regie : But Metcalfe
Drehbuch: Sheldon Bull

Originaltitel: Peace On Us
 1.Ausstrahlung: 25.September 1978

Morgenappell. Colonel Potter hat schlechte Nachrichten: Mit den Friedensverhandlungen in Panmunjom geht es nicht weiter. Der Colonel tröstet seine Leute damit, dass sie, wenn sie die nötigen Punkte zusammen hätten, ja entlassen würden. Margaret hat trotzdem gute Laune. Sie und Donald wollen sich am Wochenende in Tokio treffen, um über ihre Probleme zu reden. Margaret verspricht sich viel davon. Zuerst jedoch lässt sich Penobscott erstmal nach San Francisco versetzen. Im OP ist jeder gereizt, was mit den lahmen Friedensverhandlungen zusammenhängt. Colonel Potter will aber lachende Gesichter sehen und befiehlt seinen drei Lieblingschirurgen ein Lächeln auf's Gesicht. Margaret versucht zu erfahren, wann ihr Donald zurück sein wird. Und erfährt, dass er auf eigenen Wunsch nach Frisco versetzt wurde. Und zwar auf Dauer. Margaret platzt fast vor Wut. Hawk und B.J. sollen sich auf Colonel Potters Wunsch auch rasieren. B.J. lässt etwas Bart über der Oberlippe stehen und lässt sich das Stück Rebellion auch nicht ausreden. Und Hawk stinkt es, dass hier alles grün ist. Er würde so gern mal ein heiteres Rot tragen. Colonel Potter hat abermals schlechte Nachrichten: Da sich das Ende des Krieges hinziehe, habe die Army Schwierigkeiten mit dem Nachschub an Chirurgen. Und so wird die Punktzahl, um entlassen zu werden, erhöht. Charles ist sauer, aber Hawk reicht es jetzt wirklich. Er ist schliesslich am längsten hier und nun kann er sich seine baldige Entlassung erst mal wieder abschminken. Aber er ist nicht der einzige, der durch's Camp tobt. Margaret erzählt von ihrem feigen Ehemann, der sich einfach aus dem Staub gemacht hat. Unter Tränen gesteht sie, dass sie sich scheiden lassen will. Noch ein Kriegsopfer! Margarets Tränen bringen Hawks Fass zum Überlaufen. Er springt in den nächsten Jeep und fährt nach Panmunjom. Am Checkpoint schwindelt er einen kranken General vom Himmel herunter. Die MP fährt mit, um das zu überprüfen. Inzwischen will Margaret von Colonel Potter wissen, ob es richtig ist, sich scheiden zu lassen. Der rät ihr, sich nach ihrem Innersten zu richten und das schreit nach Scheidung. General Tomlin ist der, den Hawk sich als Alibi ausgeguckt hat. Während er ihn proforma untersucht, lässt er sein Anliegen ab. Das Sterben müsse aufhören. Und schon ist er wieder weg. Auch die 4077ste ist schon informiert über Hawks unbehelligte Rückkehr und B.J. bittet um Erlaubnis, eine riesige Willkommensparty schmeissen zu dürfen. Als Hawk vor dem Messezelt hält, begrüsst B.J. ihn in Anti-Grün. Auch die anderen haben sich B.J. farblich angepasst. Hawk ist überrascht und begeistert. Und Charles ist betrunken. Margaret ist stolz auf Hawk und teilt ihm auf Anfrage mit, dass sie sich grossartig fühlt, seit sie den Entschluss gefasst habe, sich scheiden zu lassen. Während man dafür sorgt, dass Hawk sich farblich nicht mehr aus der Masse heraushebt, hält ein Jeep im Camp. Der Major vom Ersten Corps kommt direkt aus Panmunjom und hat zwei Nachrichten für Hawk. Die offizielle lautet, dass sich Hawk nie wieder im Umkreis von 20 Meilen um Panmunjom blicken lassen soll. Inoffiziell hat General Tomlin verstanden, was Hawk sagen wollte und findet es prima. Nach dieser erleichternden Nachricht wird der Major herzlich eingeladen, mitzufeiern. Und er passt auch farblich dazu.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Hugh Gillan (General Tomlin)
Kevin Hagen (Major Goss)
Michael Payne (MP)
Michael Laguardia (MP)
Don Cummins (MP)
Rollin Moriyama (Koreaner)
Perren Page (Fahrer)

Regie und Drehbuch:
Regie : George Tyne
Drehbuch: Ken Levine, David Isaacs

Originaltitel: Our finest hour
 1.Ausstrahlung: 09.Oktober 1978

Reporter Clete Roberts ist ins 4077ste zurückgekehrt. Der Krieg dauere nun schon über zwei Jahre und ein Ende sei nicht in Sicht. Und wieder versucht er etwas über diese bemerkenswerten Menschen hier im Camp zu erfahren. Hawk hofft, dass er das alles nur träumt. Colonel Potter lobt sein Personal. Klinger erzählt von der merkwürdigen Einstellung der Army gegenüber vielen Dingen. Radar ergänzt, dass man bei der Army für alles ein Formular braucht. Und Roberts erfährt, was die Menschen hier am meisten vermissen. Das 4077ste bestehe aus sehr unterschiedlichen Menschen, die er Krieg zu einer Familie zusammengeschweisst habe. Klinger betont, er hasse die Army, aber er liebe die wunderbaren Menschen. Margaret hält ihre Kameraden für undiszipliniert und unmilitärisch, aber sie möchte auf keinen einzigen verzichten.


In Korea steht der Winter bevor, der einem mörderisch heissen Sommer folgt. Roberts will wissen, wie die Menschen sich zwischen den Schichten entspannen. Hawk meint, wenn er sich entspannen wolle, klappe er einfach zusammen. Father Mulcahy entspannt sich beim Pokern und Ausnehmen seiner Schafe. Charles entspannt sich bei klassischer Musik, B.J. bei grobem Unfug. Klinger traut sich nicht, sich zu entspannen. Sonst würden die Leute noch denken, ihm gefiele es hier. Wie der Krieg sie verändert habe, ist Roberts nächste Frage. An keinem ist der Krieg spurlos vorbeigegangen. Roberts abschliessenden Worte sind, dass er hoffe, dass niemals wieder Menschen aus einem solchen Grund an einem solchen Ort zusammenkommen müssen.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Clete Roberts (Himself)

Regie und Drehbuch:
Regie : David Lawrence
Drehbuch: Ken Levine, David Isaacs, Larry Balmagia, Ronny Graham, David Lawrence